21. September 2017, 09:47:32

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Traumschiff-Passagiere klagen wegen Dreharbeiten an Bord  (Gelesen 11119 mal)

Antwort #30
am: 25. November 2015, 15:22:15

Offline Juless666

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1435
  • Merhaba! :)
Die Geissens waren doch auch mal im Alhambra... Da haben sogar Mitarbeiter Bilder gepostet. Riesig störend war das nicht. Aber im Hotel bzw. am Strand kann man sowas auch leichter aus dem Weg gehen wie auf'm Schiffle  :schiffer:
*** The trick is to keep breathing! ***
Belek April/Mai 2010 // Royal Dragon - 03.-10.05.2011 // Royal Alhambra Palace - 19.06.-27.06.2012 // Istanbul - 30.10.-03.11.2012 // Royal Alhambra Palace - 03.-09.11.2012 // Royal Alhambra Palace - 14.-25.05.2013...

Antwort #31
am: 25. November 2015, 15:40:40

Offline Gitte

  • Uzmanlar....!
  • Gräfin von und zu Isenbügel
  • ****
  • 10299
Schau mal Gitte  :)

Zitat
Vor allem beklagten sich die beiden darüber, dass sie erst an Bord über Dreharbeiten informiert worden seien - hätten sie davon vorher erfahren, hätten sie die Kreuzfahrt nie gebucht. 11.080 Euro habe die Reise gekostet, wegen des Reisemangels wollen sie nun 2050 davon zurück.

Im verlinkten Text im Anfangsposting ist noch zu lesen:
Der Anwalt des Veranstalters Phoenix Reisen gab laut dem Bericht zu, dass man die Kunden nicht vor der Abfahrt informiert habe - die Medien hätten doch aber darüber berichtet.

Das Ehepaar dessen Prozess im Januar beginnt fordert angeblich 4597€ zurück.


Da bin ich  aber mal gespannt, wie das ausgeht.
Danke für die Info.








Antwort #32
am: 15. Januar 2016, 17:11:37

Online revealmap

  • Arkadaşlar!
  • ***
  • 691
Das Amtsgericht Bonn (AZ: 101C 423/15) hat nun einem Ehepaar aufgrund der Dreharbeiten und der damit verbundenen Einschränkungen an Bord eine Reisekostenminderung zugesprochen. Das Reiseunternehmen muss 1.022,76 € zurückzahlen. Das entspricht wohl einer 20%igen Minderung an den zwölf Drehtagen.

Quelle: http://www.rp-online.de/nrw/panorama/reisekosten-zurueck-fuer-dreharbeiten-an-bord-aid-1.5694532

Antwort #33
am: 15. Januar 2016, 17:38:50

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 4996
 

Zitat
11.080 Euro habe die Reise gekostet, wegen des Reisemangels wollen sie nun 2050 davon zurück ...... Die Richterin bestätigte einen gewissen Reisemangel und schlug einen Vergleich vor: Die Kläger sollten zehn Prozent des Kreuzfahrtpreises erstattet bekommen. Doch das ist dem Paar zu wenig. Sollten sich die Parteien innerhalb von drei Wochen nicht einigen, wird das Gericht ein Urteil fällen.

Das dürfte das Ehepaar aus dem ersten Beitrag gewesen sein. Anscheinend gaben sie sich mit den 10 % nicht zufrieden und ließen es zu einem Urteil kommen.

Mich würden auch die 20 % nicht besänftigen. Für mich ein Unding, dass man die Gäste anscheinend nicht vorab informierte. :motz:



Irgendwann demnächst müsste dann doch auch der zweite Fall derselben Sache verhandelt werden oder gab es dazu schon ein Urteil?

Antwort #34
am: 15. Januar 2016, 22:13:38

Offline fritz

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1625
  • vertraue nur dir selbst - jesus und allah.
    • www.friedrich-gstrein.com
schoenen abend!  :)

  ich hab ´sowieso kein geld aber auf eine schiffsreise wuerde ich freiwillig
  nie gehen. die angst da zu ersaufen, ne danke!

          fritzi! :)
ruhig, unauffaellig, harmlos und bescheiden bleiben - so haste 4 asse in der hand - und die
5te karte sollte die herz-dame sein.

Antwort #35
am: 04. September 2017, 12:35:37

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 4996
Ein weiterer Fall  :hebaby:

Ärger um 27 000 Euro-Kreuzfahrt: Seniorinnen wollen Geld zurück

Die beiden 83-Jährigen mussten vor Reiseantritt feststellen, dass an Bord des Schiffes plötzlich für eine Doku-Soap gefilmt wird - und vor die Kamera wollten die Frauen auf keinen Fall. Der Veranstalter will trotzdem Geld.

Die eine Dame hatte bereits eine Reise auf "Amadea" gebucht, die Freundin wollte die Reise ebenfalls buchen - ausgebucht - Warteliste.  :unentschlossn:

Dann aber las sie, dass auf dem Schiff, der "Amadea", neue Folgen des ZDF-Klassikers "Traumschiff" gedreht werden sollten. Mehr noch als die Aussicht, ihren Urlaub mit Sascha Hehn oder dem Gaststar Florian Silbereisen verbringen zu müssen, schreckte sie die Vorstellung, von Kameras umgeben zu sein: "Die filmen mich dann beim Essen mit vollem Mund." Sie ließ ihren Namen von der Warteliste streichen.
  :motz:

Die Dame machte die Reise auf der "Amadea" alleine und bereute dies. Jedoch hatten die beiden für danach eine andere Reise gefunden "In 112 Tagen um die Welt" (für schlappe 27 00€) auf der MS Albatros.  :cheerleader:  :ahoi:

Zuhause erhielt die Freundin ... eine "Reise-Information" über ihre Weltreise von Phoenix. Neben Auskünften zu Visa und Impfungen fand sich unter der Überschrift "Allgemeiner Hinweis" ein einziger lapidarer Satz, der aber genügte, um die alte Dame in eine Mischung aus Wut und Verzweiflung zu stürzen: 20 Tage lang, so stand da, würden auf der Albatros "Szenen für eine neue Staffel der ARD-Erfolgsreihe ,Verrückt nach Meer' gedreht".   :ohje:

Die Freundin kündigte am 31. Oktober den Vertrag, die Dame auf der Kreuzfahrt, von der Freundin informiert, tat das selbe zwei Tage später.  :boese:

Das Gerichtsverfahren Anna Ziegler ./. Phoenix Reisen GmbH läuft vor dem Landgericht Bonn, dort steht der nächste Termin am 15. September an. Der Fall von Ingrid Ritter ist komplizierter, weil Phoenix ja die 398 Euro möchte, während sie ihre Anzahlung komplett zurück bekommen will - Klage und Widerklage, so heißt das juristisch. Hier warten die Beteiligten auf einen Termin am Landgericht München. Dabei hätte alles viel einfacher gehen können, findet Anna Ziegler: "Die hätten uns ja auf die nächste Reise ohne Dreharbeiten umbuchen können, und alles wäre gut gewesen." Jetzt aber ist die Kampfbereitschaft erwacht in den beiden Damen. Und fotografiert werden wollen sie auch nicht, das ist klar nach dieser Geschichte.

Die ganze Geschichte hier: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/reise-aerger-um-euro-kreuzfahrt-seniorinnen-wollen-geld-zurueck-1.3649894-2