22. September 2017, 17:46:51

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Allergien durch Henna-Tattoos  (Gelesen 3176 mal)

Antwort #15
am: 03. Juni 2017, 16:40:29

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 4996

Ein junger Mann ist in den USA an den Folgen einer bakteriellen Infektion gestorben. Er war mit einem frischen Tattoo ins Meer gegangen.

Als der Mann drei Tage nach dem Bad ins Krankenhaus kam, stand für die Mediziner die Diagnose schnell fest: Der Patient hatte sich mit Vibrio vulnificus infiziert, einem Bakterium, das typischerweise in Küstengewässern vorkommt. Über die Tattoo-Wunde konnten die Erreger in seinen Körper eindringen. Da der Mann unter einer alkoholbedingten Leberzirrhose litt, reagierte sein Körper zu langsam auf die Eindringlinge. Sie verbreiteten sich immer weiter.

http://m.spiegel.de/gesundheit/diagnose/usa-31-jaehriger-geht-mit-frischem-tattoo-baden-und-stirbt-a-1150433.html

Antwort #16
am: 17. August 2017, 17:34:16

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 4996
Eigentlich wollte die kleine Madison Gulliver einen tollen Urlaub in Ägypten verbringen – und die traditionellen Henna-Tattoos in dem arabischen Land ausprobieren. Doch nun wird sie sich ein Leben lang an die Schmerzen erinnern, die sie in Ägypten hatte. Denn um die aufgemalten Blumen auf ihrem rechten Arm bildeten sich riesige Brandblasen, die unglaublich weh taten.

https://www.derwesten.de/panorama/siebenjaehrige-bekommt-wegen-henna-tattoo-heftige-brandblasen-darauf-musst-du-achten-id211612813.html


Englischsprachiger Artikel der >> dailymail.co.uk <<  :click:

Vorsicht die Fotos sind  :ichweissnix: